Weingut Heinrich Vollmer Riesling QbA Trocken – Heinrich Vollmer –

Weingut Heinrich Vollmer Riesling QbA Trocken - Heinrich Vollmer - , , , ,

Weingut Heinrich Vollmer Riesling QbA Trocken,

 

Hier geht´s zum Online Shop

 

,
Heinrich Vollmer

Fruchtige Frische im Geschmack Gönnt man sich den Weingut Heinrich Vollmer Riesling QbA Trocken, wird man den Weißwein aus Deutschland sofort ins Herz schließen. Ohne es an Anspruch und Selbstbewusstsein mangeln zu lassen, verwöhnt der trocken ausgebaute Weißwein aus der Pfalz den Genießer nach Strich und Faden. Säuerlich und reichhaltig, wirkt der Weingut Heinrich Vollmer Riesling QbA Trocken vor allem fruchtig. Aprikosen und Zitronen gesellen sich gemeinsam mit Litschis und weiteren Tropenfrüchten zu einer Hauptnote von Apfel. Süß ist er – wie zu erwarten war – nicht, dafür aber gut strukturiert und recht körperreich. Der schier perfekt ausbalancierte Weingut Heinrich Vollmer Riesling QbA Trocken besitzt keine zu konzentrierte Säure und wird gegen Abgang hin immer tropischer. Für ein wenig Exotik und Urlaubsstimmung, ist der sommerliche Weingut Heinrich Vollmer Riesling QbA Trocken eine tolle Wahl. Nicht nur als Terrassenwein im Sommer wunderbar Der Weingut Heinrich Vollmer Riesling QbA Trocken Weißwein aus der deutschen Weinbauregion Pfalz sollte weder unterschätzt noch überschätzt werden. Geradlinig, doch kess, weiß er sich zu behaupten. Für den sortenrein gekelterten Pfälzer Weißwein der Weinkellerei spricht, dass er ein charmanter Speisebegleiter ist. Der Weingut Heinrich Vollmer Riesling QbA Trocken passt u. a. zu leichter und vegetarischer Kost , zu Salat und Gemüseauflauf. Wer mag, kombiniert ihn stattdessen mit Fisch wie Lachs, bei einer kühlen Trinktemperatur von 8 bis 10 °C. Der gut gelaunte Weingut Heinrich Vollmer Riesling QbA Trocken Weißwein gewann 2017 bei Mundus Vini Gold und ein deutscher Qualitätswein, der ein breites Publikum anspricht.

Jetzt Shop besuchen: Weingut Heinrich Vollmer Riesling QbA Trocken

Weingut Heinrich Vollmer Riesling QbA Trocken,
,
Heinrich Vollmer