Beats the Devil Shiraz – Beats the Devil –

Beats the Devil Shiraz - Beats the Devil - , , , ,

Beats the Devil Shiraz,

 

Hier geht´s zum Online Shop

 

,
Beats the Devil

Komplexer, kräftiger Geschmack Der Beats the Devil Shiraz Rotwein aus dem Weinbaugebiet Victoria in Australien hat unglaublich viel zu bieten und ist immer für Überraschungen gut. Er gibt sich am Gaumen genauso füllig und intensiv wie an der Nase. Pflaumen sorgen für eine süßliche Fruchtigkeit, gepaart mit Beeren und anderen reifen, roten Früchten. Gewürze machen sich beim Beats the Devil Shiraz im Geschmack ebenfalls bemerkbar, ohne dass der australische Rotwein zu pikant oder herb wirkt. Ein Hauch von Schokolade kommt zum Vorschein. Der Beats the Devil Shiraz Wein ergänzt die Würze und Süße gegen Abgang hin noch mit einem Unterton von Eichenholz. Er hat ungeteilte Aufmerksamkeit verdient, obwohl er den Genießer nicht überfordert. Von Anfang bis Ende ein Highlight aus Down Under Als australischer Rotwein voller Potenzial wirkt der Beats the Devil Shiraz manchmal ein wenig wie ein Amarone aus Italien . Feinherb und würzig mit fruchtigen und süßlichen Nuancen, brilliert er mit einem fulminanten Abgang. Im Finish wirkt er nicht mehr ganz so lebhaft und vielschichtig, sondern ruhiger und harmonischer – aber immer noch gehaltvoll und zugänglich. Eine Winzigkeit von Oliven macht den Nachklang noch interessanter. Der Beats the Devil Shiraz Rotwein ist ein vollmundiger Speisebegleiter, mit dem man eigentlich nichts falsch machen kann. Er passt hervorragend zu reifem Käse , deftigem Eintopf und gewürzten Fleischgerichten. Wer mag, trinkt den Beats the Devil Shiraz zu einem Barbecue oder zu einem Abendessen in geselliger Runde im Sommer. Die ideale Trinktemperatur liegt bei 16 bis 18 °C. Der australische Rotwein aus der Weinbauregion Victoria im gleichnamigen Staat im Süden hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Australischer Rotwein für BBQs Für den Beats the Devil Shiraz Wein spricht, dass er dank reinsortigem Ausbau der Rebsorte Tribut zollt. Shiraz bzw. Syrah ist bei den Australiern ausgesprochen beliebt und erhält bei diesem Rotwein die Chance, ihr Potenzial zu entfalten. Der Beats the Devil Shiraz wurde dafür von Luca Maroni mit 88 Punkten bewertet und sollte auf keinen Fall unterschätzt werden. Vom Namen her und von der Beelzebub-Fratze auf dem modernen Etikett her kann er es sogar mit dem Teufel aufnehmen – was durchaus Sinn macht, denn er strotzt nur so vor Selbstbewusstsein und raffiniertem Charme. Der Rotwein der Weinkellerei Beats the Devil ist übrigens ein Unikat, denn er kombiniert regulären Wein mit dem für Italien charakteristischen Wein nach der Ripasso-Methode. Dieses komplizierte Verfahren sieht es vor, dass der gekelterte Wein ein weiteres Mal auf dem Trester eines anderen Weines einer Gärung unterzogen wird. Das soll ihm einen reichhaltigeren und tieferen Charakter verleihen. Vor dem Abfüllen reifte der Beats the Devil Shiraz Rotwein in französischen und amerikanischen Eichenfässern. Er dankt die Mühe mit einem vorzüglichen Trinkerlebnis.

Jetzt Shop besuchen: Beats the Devil Shiraz

Beats the Devil Shiraz,
,
Beats the Devil